Hyperton X-Modul 3

Modul 3 – Hyperton X Muskelkommunikation Basic II und Fuß-Sensoren

Hypertone Muskeln üben auch negative Reaktionen auf andere Muskelpartien im menschlichen Körper aus.
Nach Lokalisation der hypertonen Muskeln werden die Korrekturen durch isometrische Kontraktionen in Verbindung mit Atemtechniken durchgeführt.
Die Muskeln und das Zusammenspiel mit den Meridianen und dem Energiesystem.

Inhalt Muskelkommunikation Basic II:

  • Aufbau des Muskels und Verbindung zum Gehirn
  • Erweiterung und tiefergehende Korrektur
  • Einfache Emotionsarbeit nach Hyperton X
  • Erlernen der übrigen Muskeln in ihrer Zuordnung zum 5 Elemente –System
  • Balance mit dem 5 Elemente und emotionale Auswertung

Einführung in die Grundlagen der Methode Hyperton X. Besonders die Fuß- Sensoren haben einen großen Einfluss auf die Koordination, Statik und Bewegungsmöglichkeiten im Körper. Sie verarbeiten die Impulse zur Eigenwahrnehmung. Sie orten die Stellung im Raum und die Position (liegen, sitzen, stehen), die der Körper einnimmt. Lern- und Gleichgewichtsschwierigkeiten können u.a. mit dem „Nichtfunktionieren“ dieser Sensoren zusammenhängen.
Die zugehörigen Meridiane und deren Abhängigkeiten zu den Fußsensoren werden hier ebenso präsentiert.

Inhalt Fuß-Sensoren:

  • Fuß-Sensoren und ihre Rolle im Körper
  • Testen und Korrigieren der Fuß-Sensoren
  •  Akivieren der Interossären Fußmuskeln

16 Stunden

Kursgebühr: 240,-Euro zuzüglich Skript – Dozent: n.N.

Termin: wird noch bekannt gegeben